a

Das Unternehmen Magu CBD definiert sich als Social Entrepreneurship, die Profitmaximierung liegt also nicht im Vordergrund. Folglich werden die Profite nicht dazu eingesetzt, weitere Profite zu erzielen, sondern das Unternehmen möglichst nachhaltig zu gestalten. Wenn ein Plus überbleibt, so wird dieses in soziale Projekte investiert. Das Wohl aller Menschen ist das oberste Gut.

Magu CBD geht es auch darum, dass die eigenen Mitarbeiter zu besten Konditionen arbeiten können. Hierzu gehören eine angemessene Bezahlung sowie eine ordentliche Behandlung. Dazu ist es das oberste Ziel, faire Preise für die Kunden zu erzielen. Im Austausch für den Preis sollen diese qualitativ hochwertigste Produkte erhalten, mit denen sich ihre Lebensqualität auf ein Maximum erhöhen lässt.

Diese Philosophie sieht das Unternehmen im CBD vertreten. So kann es als Medizin für eine sehr große Menge Menschen wertvoll sein, selbst Gesunde können mehr Freude und Lebensqualität durch das Cannabinoid erfahren. Damit möglichst viele Menschen erreicht werden können, wird nicht nur der Online-Vertrieb betrieben. Mitten in Wien verfügt Magu CBD über einen eigenen Shop.

Immer auf dem neuesten Stand der Forschung selbst neueste Erkenntnisse erringend, plant das Unternehmen, in Zukunft die Leben seiner Kunden weiter durch die Hanfpflanze zu bereichern. Der Name stammt übrigens von der Prinzessin Magu, von der man auch als „Göttin des Cannabis’” spricht.

Magu CBD im Adventskalender – Gold Edition 2020