Das Familienunternehmen Root Puch hat sich die Nachhaltigkeit zu Herzen genommen. Alte Plastikflaschen baut das Unternehmen zu Geotextilem Material um. In den Root Puches baut man Pflanzen an, wobei die Behälter laut dem Unternehmen selbst gesünder und besser für die Pflanzen sein sollen. Das soll darauf basieren, dass überschüssiges Wasser einfach austreten und die Wurzeln ganz einfach atmen und wachsen können.

Durch die für das Growing gedachten Taschen wird verhindert, dass die Wurzeln kreisförmig wachsen. Durch einen thermalen Schutz wird verhindert, dass die übermäßige Hitze des Sommers oder die Kälte des Winters eindringen kann. Nährstoffe und Luft können jedoch problemfrei zirkulieren.
Nachgewiesen ist, dass die Wurzeln tatsächlich stärker wachsen und der Ertrag zunimmt.