Die Familie Ehla hat eine lange Tradition als Glasbläser hinter sich. 1949 zog die Familie von Thüringen nach Limburg um, wo die „Günther Ehle Glasinstrumentenfabrik” gegründet wurde. Weitergeführt wurde das Unternehmen vom Sohn Günter Ehlers, der auch heute noch dort arbeitet. Liebe für das Glashandwerk bekam er ziemlich früh, seinen Meisterbrief jedoch erst 1993.

Da der Vater tragischerweise viel zu früh verstarb, übernahm der Sohn bereits im Jahr 1888 das Unternehmen und brachte kurz im Anschluss die ersten Glaswasserpfeifen auf den Markt. Dadurch war ein Stein ins Rollen gebracht, der sich nun nicht mehr stoppen ließ. Über eine turbulente Geschichte wuchs das Unternehmen zu seiner heutigen Größe an, trägt weltweite Anerkennung und stellt einige der besten Bongs her.

Eine große Entwicklung erlebte das Unternehmen 2015, als es sich mit der „Burdich Laborbedarf GmbH” zusammenschloss. Diese Kooperation trug Früchte, zwei Expertenteams stießen zusammen und revolutionierten Ehle.

Verwendet werden selbstverständlich nur Borosilikatgläser, die der DIN-ISO 3585 entsprechen. Das sind auch nach medizinischen Standards extrem hochwertige Gläser, die hohen Temperaturen standhalten.